Neu registrieren
Passwort vergessen
Anmelden
AKTUELLES
Termine
Zur neuen ZWS
GS AIO Anpaarungsplan
Spermvital
Beta Kasein
News
Archiv
AKTUELLES | Archiv
15.09.2014
GS RAU feiert in Tschechien

rausiegerintschechien20140911_2

12. Nationalschau Fleckvieh in Radesinska Svratka, Tschechien               

 

Am 11. September veranstaltete der tschechische Fleckviehzuchtverband die 12. Nationalschau am neuen Sitz des Zuchtverbandes in Radesinska Svratka. Gleichzeitig wurde das neue Verbandsgebäude eröffnet. Besucher aus 21 Ländern folgten der Einladung des Präsidenten Ing. Roman Sustacek und des Geschäftsführers Dr. Josef Kutschera. Die Schau selbst dokumentierte die konsequente Zuchtarbeit der letzten Jahre.

Das Interesse der tschechischen Züchter an der Schau war groß. So konnten sich die Aussteller über ein übervolles Zelt mit einem tollen Ambiente freuen. 80 Fleckviehkühe in vier Altersklassen wurden den Besuchern vorgestellt und von den Preisrichtern Dr. Johan Kluyts aus Südafrika und DI Peter Stückler rangiert. Die Ausstellungstiere zeigten sich im klassischen Doppelnutzungstyp.

Champion der Kühe mit vier und mehr Abkalbungen wurde eine sehr körperhafte und mit gutem Euter ausgestattete ARES-Tochter (MV: REGIO). In der Klasse der Kühe mit drei Abkalbungen siegte klar eine herausragende GS RAU-Tochter, die neben der harmonischen Gesamterscheinung bei gut mittlerem Rahmen mit dem hoch sitzenden, langen und drüsigen Euter überzeugte. Aufgrund des festen Zentralbandes und der perfekten Strichplatzierung sicherte sie sich auch den Titel des Euterchampions dieser Schau. Auch in der Klasse der Kühe mit zwei Abkalbungen setzte sich eine GS RAU-Tochter an die Spitze. Es war ebenso eine mittelrahmige Kuh mit korrekten Verbindungen und drüsigem Euter. Die Championkuh der am stärksten besetzten Klasse der Jungkühe komplettierte die Dominanz des Ausnahmevererbers GS RAU. Bei dieser Siegerkuh handelte es sich um eine körperlich überaus stark entwickelte Jungkuh, die über fehlerfreie Verbindungen, ein trockenes Fundament und ein Top-Euter verfügte. Im spannenden Finale ging der Titel des Gesamtchampions der Nationalschau auch an diese Jungkuh.

AGÖF-Obmann Ing. Sebastian Auernig und ZAR-Obmann ÖR Anton Wagner überreichten im Namen der österreichischen Rinderzucht Gastgeschenke anlässlich der Eröffnung des neuen Verbandsgebäudes. ÖR Willibald Rechberger widmete dem Züchter des Gesamtchampions einen Ehrenpreis der Rinderzucht Steiermark.

 

PS

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
 
GENOSTAR Rinderbesamung GmbH © 2010 Home  |  Kontakt  |  Zucht & Zahlen  |  Links  |  Sitemap  |  Impressum